1,3l-Motor im S100?

Startseite Foren Technikfragen Tuning 1,3l-Motor im S100?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 7,927 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar freizeitaktivitaten vor 2 Jahre, 11 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #16401
    Avatar
    Mark-S100
    Teilnehmer

    Hallo Skodafans,

    ich beabsichtige in kürze mir einen Skoda S100, Bj. 75 zuzulegen.
    Er ist von der Karosse her, vom Lack und vom Innenraum in gutem Zustand.
    Leider ist der Motor "fertig".
    Der Besitzer hat aber noch einen guten 1300er aus einem Skoda Favorit. Laut ihm würde der "ohne Probleme" in den S100 passen.

    Ist euch ein solcher "Fremdmotoreinbau" geläufig?

    Wenn ja, welche (Anbau-)Teile muß ich vom alten Motor wiederverwenden und welche vom neuen?

    1. Passen die org. Motorhalter an den 1300er?
    2. Wie siehts von der Passung an der Kupplungsglocke bzw. der Kupplung selbst aus?
    – Also wenn das schon mal paßt, könnte man ihn ja zumindest schon mal "reinhängen"…
    3. Wie siehts hinsichtlich Kühlung aus?
    – Der Verkäufer meinte, da der Favoritmotor keine Riemenscheibe für den Lüfterantrieb mehr hat, könnte man den org. Kühler auch mittels Elektrolüfter ausreichend kühlen…
    4. Und wie ist das schlußendlich mit Zündung und Vergasereinrichtung?

    Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen!

    Mfg

  • #17424
    Avatar
    skopart
    Teilnehmer

    Hallo Mark,

    gundsätzlich passt dieser Motor ( nach einigen Umbauten):
    -Motorhalter passen
    -Kupplungsglocke ist auch identisch, nur mußt du die beiden oberen Stehbolzen von M10 auf M8 reduzieren, dammit sie in deine Kupplungsglocke passen
    -nötig ist weiter eine 190mm Mitnehmerscheibe von den Heckmodellen, ein originaler Starterkranz und es muß ein Pilotlager in die Kurbelwelle montiert werden.
    -es ist sinnvoll ein anderes Wapu-gehäuse zu verbauen bzw. den Favo-Motorhalter abzutrennen.(evtl. Riemenscheibe wechseln)
    – Zündverteiler kann verwendet werden mit dem Favo-"Steuergerät"- sonst auf einen Verteiler mit Kontakt (Endnummer-540)umrüsten
    -Ölwanne und Tauchglocke solltest du von M-Modell umrüsten; der Motor ist im S100 dann 30° geneigt eingebaut- im Favo waren es nur 20°
    viele Experten halten es nicht für nötig, ich schon
    -Krümmer und Vergaser eignen sich sehr gut vom 135/136 – Heckmotor
    -mit dem Auspuff und dem Kühlerleitblech wirst du etwas Probleme bekommen, es geht aber
    – vom Thermostatgehäuse zum Kühler mußt du eine funktionierende Schlauchleitung legen; dabei macht es sich gut, den oberen Stutzen im Kühler ( auszulöten und) etwas zu drehen
    – Kühler nur mit Elektromotor funktioniert nicht im Sommer; der Durchsatz reicht nicht: also Riemenscheibe der Kurbelwelle wechseln und hoffen , dass in deinem S100-Motor schon eine für den Simmering verbaut war ( die Teile sind selten geworden…)
    -… hoffentlich hab ich jetzt nicht´s vergessen……

    viel Erfolg
    Frank

  • #17427
    Avatar
    Mark-S100
    Teilnehmer

    Hhmm…,

    das scheint doch aufwendiger zu werden als ich dachte.

    Ich hatte in der Zwischenzeit mal mit einem ehemaligen Nachbar gesprochen. Der ist früher mal diverse Skoda-Heckmotormodelle gefahren und meinte zu dem Thema:
    Er würde mir in meinem Fall, wo der org. Motor `eh schon defekt ist, auch gleich nach einem etwas stärkeren Exemplar schauen. Er hatte damals in seinem MB1000 mal den 120er GLS-Motor mit 58PS verbaut und das ging wohl recht "problemlos".
    Wäre das evtl. die bessere Alternative?

    Mfg

  • #17510
    Avatar
    130rs
    Teilnehmer

    Hallo Mark,

    gehen tut alles. Am einfachtsten geht der 120 LS Motor in den S 100, da er ja quasi schon vom Ursprung her im Heck sitzt. Allesdings wirst Du bei voller Leistungsausbeute wohl thermische Probleme im Sommer bekommen. Als zumidest Wasserpumpe vom 130 iger oder zumindest das Schaufelrad mit 13 Flügeln (statt 12 warens glaub ich beim 120iger) nehmen und die kleine Riememscheibe probieren und schauen was er macht. Mußt ja nicht 150 Sachen fahren im Sommer, da geht es sicher.

    Der Favorit passt natürlich auch. Ist aber schon etwas aufwändiger, aber kannste echt schaffen als engagierter Bastler. Dafür hält die Favomaschine bei guter Behandlung auch über 200 TKM und ist vollbleifreifähig. Die oben stehende Umbaubeschreibung erfasst alle wesentlichen Punkte. Ein paar Dinge sind noch hinzuzufügen. Aber da schreibe mich mal an, wenn es konkret werden sollte. Dann bekommst die Tipps. Ich habe den Favo schon in den 120iger Skoda eingebaut. Allerdings mit der Serien-Wapu vom 120iger und mit 120iger Frontkühler thremisch gerade noch machbar.

    Ich habe noch einen 110 R auch mit einer Favoritmaschine vom 135 iger. Da ist aber dann ‘ne Doppelkühleranlage drinne. Da kannste im S 110 auch richtig Ballett machen. Der läuft nach Tacho 190 km/h Aber der Aufwand für den Doppelkühler ist schon arg, besonders wenns von außen niemand sehen soll.

    Gruß

    Christian

  • #19411
    Avatar
    Gemis
    Teilnehmer

    Ist vieeel zu kompliziert

  • #19444
    Avatar
    skodaudo
    Teilnehmer

    Hallo Skodafreunde,

    ich bin neu und habe im letztem Jahr ein Skoda aufgebaut mit Favo und Fünfganggetriebe mit Pendelachse. Es etwas schwieriger als nur der Favomotor, aber schaffen kann das jeder, der eine Borhmaschine hat. Der Vorteil ist wie geschrieben, daß man bleifrei fahren kann, die Maschine länger hält und etwas mehr PS rauskommen.

    Grüße Udo

  • #19446
    Avatar
    Erich H.
    Teilnehmer

    Ich hab auch mein S100 vor 3jahren auf 5 gang und Favo motor umgebaut.
    War kein problem mann muss nur wissen welche Teile mann braucht,Läuft bei mir seid dem jeden Tag im alltag .

  • #19447
    Avatar
    codo
    Teilnehmer

    wenn jemand bleifrei fahren will, ich hätte da noch 4-5 zylinder köpfe vom 105 die schon für bleifrei umgebaut wurden

  • #19522

    ja, bleifrei funktioniert besser, denke ich.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.